Fertig gelesen: Survivors von ZA Recht (Teil 3 der Morgenstern-Serie)

World War Z: An Oral History of the Zombie War - Max Brooks Tagebuch der Apokalypse 01 - J.L. Bourne, Ronald M. Hahn Survivors - Z.A. Recht, Thom Brannan

Die Teile 1 und 2 der Morgenstern-Serie von ZA Recht habe ich in Deutsch gelesen, mit teilweise ernüchternden Kritiken (zum Beispiel da). Teil 3 bringt die Serie auf jeden Fall zu Ende (denn ZA Recht verstarb während seiner Arbeit daran), obwohl die Story nicht wirklich zu Ende ist. Ein vierter und fünfter Teil würden noch gehen, um die Geschichte zu Ende zu bringen.

 

Und ehrlich gesagt, der dritte Teil war der bislang beste und hätte eine Fortsetzung verdient. Liegt das nun an einer dilettantischen Übersetzung ins Deutsche (durch Ronald M. Hahn) oder aber daran, dass Teil 3 nicht komplett von ZA Recht vollendet wurde und von Thom Brannan zu Ende geschrieben wurde?

 

Jedenfalls sind die Charaktere auf einmal nicht mehr so eindimensional, die Szenen und das Handeln der Charaktere darin auf einmal glaubwürdiger und auch der militärische Slang und die Vorgehensweise der Ex-Soldaten fühlt sich deutlich echter an als in den ersten beiden Teilen.

 

Insgesamt ist es in etwa spannend wie die filmmäßig geschriebenen Romane von James Rollins, Preston/Child oder Crichton, ohne ganz an deren Witz und Spannung ranzukommen. Ich bleibe bei meinem Urteil: Die Morgenstern-Serie ist was für Zombie-Fans, die sich durch Tagebuch der Apokalypse und vor allem World War Z schon durchgelesen haben und seit diesen lesenswerten Werken das Genre lieben und was Neues suchen. Wer mal in Zombies und Dystopien reinschnuppern will, sollte lieber dort anfangen als hier beim Morgenstern-Virus von ZA Recht. Diese Serie hier rund um den Morgenstern-Virus ist wirklich nur für Fans.

 

Was mag ich nun an Zombie-Büchern? Ganz einfach, zwei Dinge. Es geht ums Überleben und das ist auf jeder Seite spannend. Und was ich noch viel interessanter finde: die watscheln da durch die Reste unserer Zivilisation, die vor einiger Zeit noch voll funktionierte und nun nicht mehr als die Bühne für eine riesengroße Schlacht darstellt. Nichts funktioniert, auf gar nichts ist Verlaß - alles ist schwer, mühselig und gefährlich. Trotzdem kannst Du die alte Welt noch sehen, in der alles funktionierte. Und der Unterschied zwischen vorher und nachher sind einfach nur ein paar Annahmen, wie gut und sicher unser System läuft... bis es von einem Tag auf den anderen komplett zusammenbricht.