Die vierzig Tage des Musa Dagh - Franz Werfel

In The Epic of a Genocide schaut James Reidel vom New York Review of Books, wie Die vierzig Tage des Musa Dagh von Franz Werfel entstand. Darin geht es darum, wie in der Türkei vor genau 100 Jahren mehr als eine Million Armenier umkamen - und wie sich ein Teil der Armenier am Musa Dagh erfolgreich widersetzte.

 

Die Erzählung von Franz Werfel greift dann dem vor, was kurze Zeit später in Deutschland den Juden passierte. Ich habe das Buch dieses Jahr zum ersten Mal gelesen und war relativ begeistert. Außerdem haben wir ja gerade den 100. Jahrestag, also ist das alles sehr relevant gerade.